So war der diesjährige SummerJazz

Die Mundharmonika ist ein sehr vielseitiges Instrument, das wunderbare Klänge hervorbringen kann. Wie schön es anzuhören ist, wenn jemand das kleine und unscheinbare Instrument gut beherrscht, konnte man jetzt als Zuschauer beim SummerJazz in Pinneberg live miterleben. Wir berichten in diesem Artikel über allRelated imagee Highlights des Events.

Aus ganz Deutschland kamen wie seit vielen Jahren die Fans der guten Musik auch in diesem Jahr nach Pinneberg. Beim Open Air Festival SummerJazz erlebten sie auf zehn Bühnen 50 Konzerte, an denen mehr als 200 Künstler aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt beteiligt waren. Auch der anfängliche Regen konnte dabei den tausenden angereisten Besuchern nicht die Laune verderben. Sie feierten unabhängig vom Wetter friedlich zusammen die Musiker und ihre Songs.

Rund um die Mundorgel

Auf den fünf Bühnen wurden dabei rund 30 Stunden Livemusik gespielt und das an gerade einmal drei Tagen. Die 23. Auflage des Summerjazz stand dabei in diesem Jahr unter dem Motto “Jazz meets Mundorgel” und legte den Fokus auf die Mundharmonika. Die Künstler legten daher auch besonders großen Wert bei ihren Performances auf das kleine und unscheinbare Instrument. Sie hauchten den Liedern mit Hilfe der Mundharmonika neues Leben ein. So zeigten sie, was in dem Instrument alles steckt und verzauberten mit ihren Klängen das Publikum. Man verwandelte Pinneberg in ein wahres Mekka für alle Freunde der Mundorgel.

Gefeiert wurde dann auch bis in die späten Abendstunden und unter freiem Himmel. Die immer neuen Bands und Künstler heizten dabei dem Publikum kräftig ein. So machten sie das 23. Summerjazz in Pinneberg zu einem großen Erfolg, wie bereits in den Jahren zuvor. Auch im nächsten Jahr wird es das SummerJazz wieder geben, dann bereits in der 24. Auflage. Unter welchem Motto das große Event dann steht, ist noch nicht entschieden, die Besucher können sich aber wieder auf eine Menge toller Künstler freuen.

Add Your Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *