Viele mögen die Musik der Mundharmonika, doch nur die Wenigsten beherrschen es auch, das Instrument zu spielen und ihm schöne Töne zu entlocken. Sich das Instrument autodidaktisch beizubringen ist dabei fast unmöglich und so bietet es sich an, einen Workshop zu besuchen. In Deutschland gibt es dafür ein wunderbar großes Angebot, dass vor allem mit diversen Festivals zusammen stattfindet. Wir stellen Ihnen in diesem kurzen Artikel einen Workshop mit dem berühmten Lehrer Ben Bouman aus den Niederlanden näher vor.

Der Workshop findet im Rahmen des Mundharmonika Live Festivals in Klingenthal statt. Vom 11. bis 14. September lernen Sie von einem wahren Meister seines Fachs. Der Kurs findet in der Pension Kammloipe statt und Sie sollten auf jeden Fall Blues Harmonicas mitbringen.Image result for Mundharmonika-Workshop mit Ben Bouman

Dabei hat Bouman seinen Workshop mit dem Titel BBBB Ben Bouman Back to Basics vor allem auf die grundlegenden Techniken abgestimmt. So ist es das Ziel des Lehrers, seinen Schülern ein sehr tiefes Verständnis der Grundlagen der Mundharmonika näher zu bringen. Der Workshop richtet sich daher dezidiert an fortgeschrittene Spieler, die bereits einige Jahre selbst geübt haben und in manchen Bereichen wichtige Anmerkungen von einem Profi suchen. Dabei können die Basics erlernt und weiter ausgebaut werden.

Die folgenden Themen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Wie verwende ich die Akkorde der Blues-Harfe mit Richter-Stimmung?
  • Wie spiele ich mit meinem eigenen Sound?
  • Wie kann ein einzelner Ton klingen und was bedeutet das für den Zuhörer? Wie hört er meine Musik?
  • Wie lerne ich einen guten Rhythmus und wie wichtig ist dieser für meine Performance?
  • Wie und wann mache ich Pausen an der richtigen Stelle und welche Wirkung haben sie auf das Publikum?

Der Workshop dauert mehrere Tage und geht eingehend auf die genannten Fragen ein. Dabei ist das Feedback der Teilnehmer bereits während des Kurses erwünscht und kann zur konkreten Gestaltung des Kurses beitragen.